Sport-Motivations-Tipps — jetzt online lesen

Falls du akut oder zumindest des Öfteren mal Probleme damit hast, tatsächlich zu deinem geplanten Training aufzubrechen, kann ich dir wahrscheinlich gleich behilflich sein.

Ich habe nämlich einen Ratgeber geschrieben, der sich mit dem altbekannten Dilemma befasst. Man weiß, dass der Sport einem gut tut, man will sich auch tatsächlich bewegen, aber schafft es dennoch nicht, sich aufzuraffen.

Nachfolgend findest du einige Kapitel und damit etliche brandheiße Motivationstipps des Buches Motivation zum Sport — die Aufraffbibel. Egal, in welcher Stimmung du gerade bist, es wird dir bestimmt gelingen, dir Feuer unterm Hintern zu machen, weil es höchstwahrscheinlich genügend verschiedene Methoden gibt. [...]  >>>> weiterlesen

Motivation zum Sport — die Aufraffbibel

Eigentlich wolltest du in diesem Jahr sportlich voll durchstarten, oder? Die guten Vorsätze sind keiner Sektlaune entsprungen, mehr Sport zu treiben ist ein Verlangen, das dich schon länger begleitet, richtig!?

Das neue Jahr startete sogar vielversprechend. Einige Wochen (oder waren es sogar Monate) hast du durchgehalten. Du warst überaus fleißig. Du dachtest, du hast den Durchbruch geschafft. Doch all die Trainingstermine und Verabredungen zum Sport haben sich irgendwann im Sande verlaufen wie ein Verirrter in der Wüste, stimmt doch!? [...]  >>>> weiterlesen

Ratgeber für ein leichteres Leben » minimalistische Balance

Dass Körper und Geist eine Einheit sind, dürfte heutzutage nicht mehr zur Diskussion stehen. Geistige und körperliche Gesundheit gehen vielleicht nicht Hand-in-Hand, aber mindestens im Gänsemarsch. Das eine folgt dem anderen.

Wer physisch gesund sein möchte, darf sich daher nicht zu viel Stress aussetzen.

Wenn du in Sachen Konsum, zeitliche Verpflichtungen oder übermäßiger Besitz einen Gang zurückschalten möchtest oder gar am Limit bist, könnte dich mein neues Buch mit dem Titel minimalistische Balance: Ausgeglichenheit und Zufriedenheit durch weniger Stress, weniger Dinge, mehr Geld, mehr Zeit interessieren. [...]  >>>> weiterlesen

Gutes Diätbuch: stressfrei abnehmen! *Tipp, Empfehlung!*

gutes abnehmbuch

Du willst gute Diättipps und eine kompakte Anleitung, wie du einfach und effektiv abnehmen kannst?

Dann kann ich dir das neue heimlichschlank.de-Buch nur empfehlen.

>>> Abnehmen leicht gemacht: Auf die Waage – Freudensprung! ist ein unterhaltsames Diätbuch, das dir erklärt, wie du durch gute Entscheidungen und bessere Alternativen Kilo für Kilo abnehmen kannst.

Das Buch ist auf wenigen Regeln und Prinzipien aufgebaut, die jeder in seinen Alltag einbauen kann. So solltest auch du es schaffen, dass du dünner wirst, ohne Kalorien zählen oder ein straffes Sportprogramm absolvieren zu müssen. [...]  >>>> weiterlesen

Tipps & Tricks: Zum Sport motivieren und aufraffen!

Spielen wir mal ein paar Fälle durch, denn diese Tipps und Denkweisen haben mir regelmäßig dabei geholfen, mich doch noch zum Sporteln aufzuraffen. Bei dir wird es hoffentlich auch helfen.

Das bequeme Bett.

Du kannst dich heute absolut nicht aufraffen? Dein Bett hält dich gefangen wie ein Geiselnehmer? Stockbett-Syndrom. Lass deine Beine nicht links liegen, sie sind dir nicht fremdgegangen. Verdonnere sie zu einer Beschäftigungstherapie.

Sechs Minuten Sport sind nicht viel. Solange kannst du dich von deinem Bett trennen, oder? Ihr seid ja keine frisch-verliebten Teenies. Geh sechs Minuten aus dem Bett und bewege dich in diesen sechs Minuten. [...]  >>>> weiterlesen

Sport: Aufraffen, so geht es! Tipps & Tricks

Das alltägliche Aufraffen

Vielleicht ist es beruhigend: Wenn du dich an die Bewegung gewöhnt hast, gehört sie einfach dazu. Bei mir war es so, dass ich an einigen Tagen der Woche tatsächlich Sport machen wollte. Doch verlieren wir nicht die nüchternen Fakten aus dem Blick: Es muss auch mal nachgeholfen werden.

Es ist doch so: Die Überwindung ist der schwerste Schritt. Du musst nicht wollen. Machen, darauf kommt es an. Du wolltest heute morgen auch nicht zur Arbeit gehen, hast es aber getan. Der Vorteil vom Sport: Er dauert viel kürzer. Stell dir mal einen 60 Minuten Arbeitstag vor… Aber schweifen wir nicht ab. Nachdem der erste Tritt gemacht wurde, hat man die größte Herausforderung hinter sich: Anfangen. Du musst nur anfangen und es tun. Sobald du dich mit der Bewegung beschäftigst, hast du keine Zeit mehr, dich aktiv schlecht zu fühlen. Du hast jeden Tag die Wahl. [...]  >>>> weiterlesen

mehr abnehmen = Zeit nutzen

Die genutzte Zeit

Wieso bist du denn nicht mal egoistisch? Wenn sich dieses Privileg jemand verdient hat, dann du Schnapp dir deinen Terminkalender wie Ash Ketchum seine Pokemon. Arbeite dich durch die nächsten Wochen und reserviere der sportlichen Bewegung immer wieder ein Ehrenplätzchen. Plane die Bewegung fest ein. Sollen sich die anderen doch mal nach dir richten. Wenn deine Freundin über ihre Kollegen lästern will, muss sie dich bei deiner Runde durch den Park begleiten. Deine Diät soll zu deinem Nutzen sein, also musst du auch eigennützig handeln. [...]  >>>> weiterlesen

die richtige Anstrengung beim Sport um abzunehmen

Der körperliche Zustand

Statt auf einen Trainingsplan mit wochenlanger Einteilung solltest du auf deinen Körper hören. Er soll durch die aktuelle Geschwindigkeit gefordert, aber nicht überfordert werden. Du sollst dabei keinen Ruhepuls haben, einen Herzinfarkt wollen wir jedoch auch nicht riskieren.

Ich könnte jetzt viel schreiben. Nur du fühlst, was du fühlst. Nur du spürst, was du spürst. Nur du steckst in deiner Haut, daher musst du deinen Körper eigenverantwortlich herausfordern. Wirf deinem Übergewicht den Fehdehandschuh hin. Deshalb musst du deine persönliche Herausforderung immer wieder selbst suchen. Wenn du nicht gefordert wirst, nimmst du wahrscheinlich nicht mehr ab. [...]  >>>> weiterlesen

Sport auf deinem Level: die richtige Anforderung

Der angepasste Sport

Bisher war unsere Diät ein einziger Schongang, oder? Es war null Problemo, wie Alf sagen würde. Dass es dabei nicht bleiben wird, war dir irgendwo auch klar. Das war so vorhersagbar wie der Wetterbericht für die nächsten 2 Minuten. Nicht nur unsere Diät steigert sich in ihrer Effektivität mit jeder guten Entscheidung, auch dieses Büchlein wird anspruchsvoller. Es wird mörderisch: Jetzt steht Sport auf dem Plan.

Dieser Teil ist das Brecheisen, der Vorschlaghammer, um sicher zu gehen, dass das Kilo dran ist. Es heißt, dass man vor schlechter Ernährung nicht weglaufen kann. Man könnte schon. Als Extremsportler, der nach zwei Jahren wegen demolierter Knochen in Ruhestand gehen muss. Das wollen und können wir nicht, daher essen wir immer besser und machen dazu Sport, der immer unserer derzeitigen Verfassung gerecht wird. [...]  >>>> weiterlesen

Abnehmen im Alltag: mehr Bewegung in der Freizeit

Die Freizeit.

Die armen Leute in unseren reichen Breitengraden arbeiten so viel. Freie Zeit in dieser hochproduktiven Leistungsgesellschaft mit unbezahlten Überstunden ist selten wie ein Einhorn. Freizeit sollte also nicht verschwendet werden. Sie sollte genutzt werden.

Aktive und passive Hobbys unterscheiden manchmal zwischen dick und dünn. Du bist hiermit nicht aufgefordert, dein Leben deiner Diät anzupassen. Dennoch bin ich mir sicher, dass du hin und wieder ein paar Moves verschmerzen kannst. Dinge, die du magst, Sachen, an denen du Interesse hast, lassen sich bestimmt verändern, ergänzen und abwandeln. Durch eine aktiviere Alternative bekommst du fast unbemerkt und ohne Nachteile mehr Bewegung in deinen Tag gequetscht. [...]  >>>> weiterlesen

Abnehmen im Beruf: mehr Bewegung im Job

Der Job.

Es beginnt simpel: Ab jetzt sollst du zur Arbeit laufen. Oder zumindest weiter entfernt parken. Beziehungsweise eine Station früher aussteigen.

Dein Chef hört gerade nicht zu, lies trotzdem leise: Deine Arbeitszeit darf auch zum Abnehmen genutzt werden.

Obwohl du dort eigentlich fremdgesteuert wirst, kannst du dir Freiheiten holen: Schaff dir Beinfreiheit, wo es geht. Wer an der Kasse sitzt, versucht es mit Stehpausen. Wer quarzt, ergänzt die Rauchpausen mit Gehphasen. Wer schwer heben musst, baut Dehnübungen ein, während die Kollegen Bierflaschen köpfen. [...]  >>>> weiterlesen

Abnehmen im Alltag: So geht es!

Der umständliche Alltag

Obwohl eine gesündere Ernährung zu einem stattlichen Kaloriendefizit führen kann, wollen wir mit diesem Schritt auf Nummer sicher gehen. Jetzt darfst du dich schütteln. Es ist das Tüpfelchen auf dem i von igitt: Bewegung bleibt dir nicht erspart.

Dein Alltag mag noch so stressig sein, er bietet reichlich Potenzial, ordentlich zusätzliche Bewegung einzubauen. Mit dieser Erkenntnis musst du dich anfreunden: Bewegung gehört dazu. Du hast sie leider nötig, wenn du einerseits Übergewicht hast, andererseits Normalgewicht willst. Keine Sorge, es folgt kein Trainingsplan, den nur ein Sportprofi bewältigen könnte. Ich packe nicht vor Sonnenaufgang die Trillerpfeife aus und jage dich unter Beleidigungen den Trimm-Dich-Pfad entlang. Nicht nur Sport ist eine Hilfe, wenn man abnehmen möchte. Ich bin überzeugt davon, dass dich jeder noch so kleine Trippelschritt im wahrsten Sinne des Wortes weiterbringt. Der Grundgedanke ist: Umwege gehen, Mühe machen. Was statisch war, wird beweglich. Was gemächlich war, wird hektisch. Ziel dieser Übung ist, im Alltag möglichst viel Bewegung einbauen. [...]  >>>> weiterlesen