mehr abnehmen = Zeit nutzen

Die genutzte Zeit

Wieso bist du denn nicht mal egoistisch? Wenn sich dieses Privileg jemand verdient hat, dann du Schnapp dir deinen Terminkalender wie Ash Ketchum seine Pokemon. Arbeite dich durch die nächsten Wochen und reserviere der sportlichen Bewegung immer wieder ein Ehrenplätzchen. Plane die Bewegung fest ein. Sollen sich die anderen doch mal nach dir richten. Wenn deine Freundin über ihre Kollegen lästern will, muss sie dich bei deiner Runde durch den Park begleiten. Deine Diät soll zu deinem Nutzen sein, also musst du auch eigennützig handeln.

Wenn du entschlossen bist, die Bewegung dazugehören zu lassen, dann finden sich Lösungen, um zeitliche Engpässe zu überbrücken. Hier und da lässt der Zeitaufwand komprimieren. Beispielsweise könntest du deine Serie aufnehmen und von der Konserve schauen. Die überspulten Werbepausen sparen dir zum Beispiel 10 bis 20 Minuten. Es werden sich Mittel und Wege finden, die Bewegung reinzuquetschen. Und wenn gar nichts hilft, bringen auch die paar Minuten, die du dir auf jeden Fall nehmen kannst, einen kleinen Fortschritt. Paar Minuten > null Minuten.

Ausreden sind Gift bei einer Diät. In unserer hektischen Gesellschaft kann jeder das Totschlagargument Zeitproblem vorschieben. Das ist billig, denn du kannst dir die Zeit nehmen. Auch hier muss man Umdenken. Kannst du auf Schminksessions verzichten? Du bist doch so eine Naturschönheit. Wenn du morgens Sport machst, brauchst du beispielsweise nur einmal duschen. Dadurch wir eine halbe Stunde für Anderes frei. Spart zusätzlich Wasser. Wen interessiert es, ob du in der Frühe nur nach Schweiß riechst oder zusätzlich noch nach deinem Bett müffelst. Du bist eh schnell wie der Blitz, da verfliegt deine Duftwolke in Windeseile.

Es macht so viel Sinn, wie sich von unten nach oben abtrocknen, die Zeit während des Sports ungenutzt verstreichen zu lassen. Mach das beste aus der Zeit, beschäftige dich beim Sport.

      • Schaff dir einen Heimtrainer an. Schau deine Lieblingssendung ohne Werbung während du den Pedalen eine Abreibung verpasst. Effektiv hast du dadurch sogar Zeit gewonnen, wenn ich mich nicht verrechnet habe.

      • Kombiniere gut, Sherlock. Während deiner Bewegungseinheit lassen deine Gedanken ordnen, wichtige Entscheidungen treffen und Pläne machen.

      • Du könntest auch anstehende Telefonate führen. Da du bei der Bewegung ja nicht komplett aus der Puste sein sollst, kannst du aufgeschobene Gespräche abarbeiten.

      • Bilde dich weiter. Eigne dir beim Sport neues Wissen an. Hör lehrreiche Podcasts, zieh dir die Audiospur von Dokumentationen mit entsprechender Software. Oder ganz einfach: Besorge dir schlaue Hörbücher. Beeindrucke deine Kollegen damit, wie belesen du bist. Die werden vor Neid schlucken müssen, so weit stehen deren Münder offen. Je Woche ein Buch gelesen. Das soll dir eine dieser Pappnasen mal nachmachen. Dein Chef gibt dir bestimmt vor lauter Ehrfurcht eine Gehaltserhöhung. Jemanden, der derart gebildet ist, müssen wir unter allen Umständen im Unternehmen behalten.

Es wird sich etwas finden, das deinen Bedürfnissen entspricht. Dann zieht sich der Sport auch nicht so in die Länge wie die letzten zwei Minuten eines NBA-Spiels. Wenn du geschickt bist, steht dir die halbe Welt offen. Im besten Szenario ist der Sport dann keine Pflicht

Das war nur ein kleiner Teil von diesem Abnehmbuch!

gutes abnehmbuch

Dieser Artikel ist Teil des Buches >>> Abnehmen leicht gemacht: Auf die Waage – Freudensprung! Du kannst es bei Amazon als Kindle Edition oder Taschenbuch bestellen.

mehr. Er rückt fast in den Hintergrund und wird zur Kür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.