Dauerhaft die Ernährung umstellen

BMI: Erklärung, einfache Rechenformel & Kritik

Was ist der Erklärung vom BMI, mit welcher Formel kann man ihn einfach ausrechnen & ein bisschen Kritik

Ist der BMI nur ein weiterer Wert, um sich verrückt machen zu können oder sollte man immer einen guten BMI anstreben?

Tomaten & Diäten

Der Body-Mass-Index: Erklärung

Der BMI, der 1832 von Adolphe Quetelet ausgetüffelt wurde, ist ein Wert, der aus Körpergewicht und Körpergröße errechnet wird. Er spiegelt die Körpermasse wieder. Eine individuelle Bewertung bezüglich Körperbau, Statur oder Muskelmasse und Fettgewebe erfolgt nicht. Der Body-Mass-Index wird vereinzelt Körpermasseindex genannt.

Der Wert gilt sowohl für Frauen als auch Männer, je nach Wert, werden Menschen so als untergewichtig, normalgewichtig, übergewichtig oder fettleibig gruppiert.

Die Klassen der Weltgesundheitsorganisation, also die “offiziellen” BMI-Stufen sind:
untergewichtig: bis 18,5; normalgewichtig: bis 25; übergewichtig: bis 30 oder fettleibig: über 30

Ein bisschen anders sieht es die Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Normal gilt dort bei Männern ein BMI von 20 bis 25, bei Frauen von 19 bis 24.

BMI Formel zum selbst rechnen

BMI selbst mit Taschenrechner ausrechnen: die Formel

Wer nicht ständig irgendwelche Internetseiten mit werbebeladenen BMI-Rechnern bemühen möchte, braucht einfach nur einen Taschenrechner (oder reichlich Hirnschmalz mit einer Portion Mathe). Die Formel, um den eigenen BMI schnell und einfach zu berechnen, ist unkomplizierter als erwartet.

Körpergröße in Zentimeter geteilt durch Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch Körpergewicht in Kilogramm ist dein BMI

oder

Größe in cm : Gewicht in kg : Gewicht in kg = BMI

Kritik am BMI & Meine Meinung

Für mich ist der BMI einer unsinnigeren Werte, wenn man abnehmen oder gesünder werden möchte. Da die Abweichungen wie Länge der Gliedmaßen, Muskelanteil nicht berücksichtigt werden, ist es höchstens eine interessante Randnotiz, welchen BMI man hat. Muskeln sind schwerer als Fett, Bodybuilder wären nach dem BMI somit oft fettleibig. Bei Körperfettwerten von unter 10 Prozent natürlich absolut falsch. Ausdauersportler haben den gleichen Wert, wie Leute mit kleinem Bauch. Da kann also etwas nicht stimmen.

Wer sich nicht sicher ist, ob er zu dick oder schon fett ist, darf den BMI als Richtwert gerne nutzen. Hier sollte aber eigentlich ein Blick in den Spiegel oder am Körper ausreichen. Wer zu dick ist, sieht auch dick aus.

Desweiteren sind die Bereiche, beipielsweise beim Normalgewicht sehr großzügig bemessen. Wer sich dort am oberen Ende der Fahnenstange bewegt, ist vielleicht theoretisch gesehen nicht dick, praktisch sind aber reichlich überflüssige Fettpolster vorhanden. Bei einer männlichen Körpergröße von 178 cm gelten alle Körpergewichte von 64 bis 79 laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung als normal.

Eine gute Ermahnung ist die Klassifikation als fettleibig oder Adipositas, hier sollte etwas am Körpergewicht getan werden.