Hier fängt gesunde Ernährung an

Von Fast Food loskommen & keine Gelüste mehr haben

Keine fettigen Pommes mehr essen

Die alte Leier

OK, du weißt es. Schon x-mal gehört: Fast-Food ist nicht gesund, schmeckt lasch und macht dich dick. Für mich ist Fast-Food die Ausgeburt des schwabbeligen Teufels. Diese olle Kamelle eben…

Da aber viele mit diesem Laster zu Kämpfen haben, gibt es hier einen kleinen Motivationsschub, wie man auf diese Mahlzeiten verzichten kann.

Der Hintergrund

Dass Fastfood-Restaurants nur aus einem Grund bestehen, sollte sich jeder betroffene Junkie bewusst machen. Es legt niemand am Schalter oder sogar im ganzen Herstellungsprozesswert darauf, dass du dich gut fühlst, beim Essen eine gute Zeit hast oder es dir wirklich gut schmeckt. Wohlfühlfaktor 0. Solange du dich nicht beschwerst und das Geld rüberwachsen lässt, bist du der perfekte Kunde.

Zufriedene Menschen stehen hinter der Mission Gewinn machen.

Die Qualität

Glaubst du nicht, dass sie dir auch nasse Pappe dir als limitiertes Aktionsprodukt verkaufen würden, damit du zumindest einmal probierst. Und dieses Gourmet-Special solange die Pappe Profit macht, regelmäßig ausrollen.

Dadurch, dass Burger, Sandwiches, Muffins und co. günstig sein und überall gleich schmecken müssen, bleibt nicht viel Spielraum für frische Zutaten.

Die Ausnahmen

…sie bestätigen die Regel, es gibt auch Tage an denen ich es absegnen kann. Gerade Kinder sind ja scharf ab und an ein entsprechendes Menü mit Spielzeug zu verdrücken. Wenn ihr die Schuppen an einem Feiertag besucht (wenn es was zu feiern gibt, nicht weil du ausschlafen kannst) oder sich deine beste Freundin nach einem mehrstündigen Shoppingtrip querstellt und zickt, ist das auch drin.

An dieser Stelle keine Einwände, nur Zähneknirschen… solange deine Energiebilanz stimmt an diesem Tag auch stimmt.

Weder Feierabend noch Langeweile sind überzeugende Ausreden & triftige Gründe, mehrmals pro Monat dort zu schlemmen. Das ist und bleibt ein absolutes No-Go für alle, die heimlichschlank werden wollen.

Das Publikum

Schau dir die Kunden dort an. Willst du einer von denen sein? Findest du die ästhetisch? Willst du auch so eine ausgequollene Nacktschnecke sein, der jemand den Gnadensalzschuss geben sollte? Die Zielgruppe sind nicht gerade Leute, die besonders gut aussehen und fröhlich wirken.

Vom Fast Food loskommen

Die Kalorien

Nur das Essen wäre ja das eine, nun kommen ja noch die Softdrinks… zum Vergleich: würdest du solchen einen Riesenbecher Wassereis ohne schlechtes Gewissen nebst deinem eigentlichen Essen schlucken?

Das Zeug soll lange haltbar sein und trotzdem minderwertiger Zutaten viel Geschmack haben. wer hilft da? Fett und Salz in rauen Mengen.

Wenn du an drei Hamburgern knabberst (sind wir ehrlich, das ist keine sonderlich große Portion, absolut machbar) sind wir bei 840 Kalorien. Mit einem Becher Cola landen wir bei 960 Kalorien. Das dürfte die Hälfte deines Tagesbedarfs sein.

Die Kaloriendichte für den Preis ist allerdings beeindruckend. Solltest du jedoch nicht am Hungertuch nagen, such dir lieber etwas anderes zum nagen…

Das Fazit

Fast-Food hat sich seinen schlechten Ruf hart erarbeitet. Für uns heißt es nicht schnelles Essen, sondern schnell vergessen.

Fast-Food ist bad mmmkay?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.