Lebensumstellung und keine Diät

Lebensqualität trotz Diät: mit einem Lächeln abnehmen

Lebensumstellung oder Diät? Wie nehme ich effektiv hab? Hier findest du Antworten und Tipps, für einen gesunden Körper.

Mit heimlichschlank soll sich niemand quälen, Shakes runterwürgen, Salate zuzubereiten, die solange durchziehen, bis sie durchgeweicht sind und man endlich einen Grund hat sie wegzukippen… das braucht heutzutage niemand mehr.

Was bringt eine Diät, wenn die Lebensqualität flöten geht? Der Gewichtsverlust soll einfach von der Hand gehen und kein täglicher Kampf werden.

heimlichschlank werden

Mein Programm ist sogesehen keine Diät, weil du nicht verzichten sollst, stattdessen ist es eine Lebensumbestellung, die die schlimmsten Laster mit immer gesünderen Alternativen ersetzen soll.

Du sollst dich wie Tarzan von Liane zu Liane hangeln, bis das Wunschgewicht und der Traumkörper erreicht sind. Dein Optimium wirst du nicht mit einer klassischen Diät halten, die sind meist zum Scheitern verurteilt, weil du nach deiner Kohlkur ja wieder in den Zunehmlifestyle verfällst. Wenn du bisher damit zugenommen hast, wirst du es wieder tun. Dann musst dich wieder durch die einseitige Ernährung quälen und das ganze nimmt seinen Lauf.

Es soll ein andauernder Prozess sein, gesünder Essen, effektivere Nahrung. Hier gilt wieder:
Pi-Mal-Daumen – Je weniger Arbeitsschritte dein Essen durchlaufen hat, bevor es in deinen Einkaufswagen schafft desto besser.

So musst du versuchen dich zurückzuentwickeln. Vom Fertiggkuchen zum selbstgebackenen Kuchen. Dann zum selbstgebackenen Kuchen mit gesunden Zutaten.

Ausnahmen bestätigen hier die Regel, aber es werden natürliche Typen bevorzugt. Es ist doch wie mit geschminkten Frauen. Das Mädchen von nebenan hat mehr Charme als die Ghettobratze, die ihr Gesicht in moderne Kunst verwandelt. Graffiti am lebenden Objekt ist hier vergleichbar mit den Chemie-Projekten, die es in den Supermärkten zu finden gibt.

Egal ob Ernährung oder Bewegung, es lohnt sich, wenn man sich Zwischenziele setzt. Wir wollen zwar das gelbe Trikot nach unserer Tour de France tragen, diese Tortur soll aber mit jedem Etappensieg spannend bleiben.

Mein Ziel war es zum Beispiel jeden Monat mindestens ein “neues” Kilo zu sehen. Dabei ist ein Sprung von 79,9 zu 78,1 Kilo größer, aber auch umgekehrt, mit anderen Vorzeichen ein Erfolg.

Juchu erste Abnehmerfolge

Ziele setzen ist einfach und macht Spaß: 1 Woche jeden Tag Tomaten, jeden Tag 2 Stunden gehen. 30 Tage auf Alkohol verzichten. Stell dich immer wieder vor kleine Treppenstufen, die sich auch erklimmen lassen. Wie wär es damit: 10 Tage lang jeden Tag 100 Treppenstufen rauf und wieder runter gehen?

Nach dem du deine persönlichen Ziele erreicht hast und die positiven Aspekte in deinen Alltag übernommen hast (jetzt immer 3 mal pro Woche Tomaten, mehr gehen), packst du dir ein neues Ziel: jeden Tag zwei Karotten und eine Stunde schwimmen.

So bist du Woche für Woche ein Gewinner und hast ständig neue Aufgaben, die dich beschäftigen und fordern. Statt einer Diät, die Körper und Geist durch den Fleischwolf dreht, wollen wir also Stück für Stück an der Schraube drehen und die Mischung aus Ernährung und Gesundheit immer positiver gestalten.