Lebendige Lebensmittel essen + was rottet, das koste

Lebendige Lebensmittel: so nimmst du beim Essen ab

Natürliche Lebensmittel

Was sind denn biddeschön lebendige Lebensmittel?
Das sind die Sachen, die wo wir essen tun sollen.
Es ist Nahrung in ihrer Ausgangsform, ihrer Urgestalt:

Gemüse, Nüsse, Fisch, Fleisch, Obst, Hülsenfrüchte, Pilze…

Frei von Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern, die man kaum entziffern kann und deren Bezeichnung Richtig Bahnhof zeigen. Sie können altern und faulen.

Sie sind von Mutter Natur großgezogen und hatten, wenn möglich, keinen Kontakt mit dem grauen Daumen der Menschen. Ich bin überzeugt, dass unser Körper sie schneller, effizienter und besser verwerten kann, als Produkte mit chemischen Inhaltstoffen, die keinen wirklichen Nutzen haben, außer dass das Produkt wie ein Zombie länger haltbar gemacht wird, oder zum unnatürlichen Erzeugen eines unnatürlichen Geschmacks.

Wer weiß, welche Prozesse der Körper starten muss, um diese ganzen Giftstoffe abzubauen und wieder loszuwerden… Ich nicht. Das hält mich aber keinesfalls davon ab, Behauptungen aufzustellen:

Konservierungsstoffe & Geschmacksverstärker machen dick!

Unsere ganze Evolution beweist, dass Mama Erde es am besten weiß, Tiere und Menschen haben sich in den Millionen Jahren, in denen es nur natürliche Nahrung gab, bestens entwickelt. (Wenn man von [hier bitte die aktuelle DSDS-Jury eingefügen] mal absieht) Modifizierte Lebensmittel machen keinen Sinn, wenn es auch natürlich geht.

[tagline]Wie viele übergewichtige Höhlenmenschen kennst du denn persönlich?[/tagline] 1 – 0 für lebendige Lebensmittel.

Leckeres Essen kochen und dabei abnehmenAbgesehen davon, dass man ein gutes Gewissen hat und sich automatisch gut fühlt, weil man den Eindruck hat, dass man seinem Körper etwas Gutes tut, tut man seinem Körper tatsächlich etwas Gutes.

Es ist doch logisch, dass der organische Klumpen Mensch ausschließlich mit organischem Input gefüttert werden sollte.

Also: kauf die Ausgangsprodukte und koche daraus deine Mahlzeiten.

Da ich kein Freund von radikalen Umstellungen bin, die mehr oder weniger überfordern, gebe ich dir Zeit, das künstliche Essen aus deinem Speiseplan zu streichen. 1 Monat. Oder sonst…

Statt dem Rahmspinat gibt es jungen Spinat, Buttergemüse wird zu Gemüse. Die Dose Ravioli wird von Tomaten, Nudeln und Zwiebeln abgelöst, Fertigkuchen macht der Schokolade Platz. Das Schlemmerfilet weicht dem Fischfilet mit Gemüse und die Chipstüte wird zur Nussmischung.

In diesem Sinne… [quote width=”” align=”none”]lebendige Lebensmittel | Established since the Urknall[/quote]