Gefährliche Produkte: verführerisch lecker

Dauerhunger, das ich-könnte-jetzt-was-essen-Gefühl besiegen

Wenn man alles essen möchte oder wie werde ich satt, wenn ich immer Hunger habe?

Diese verflixte “ich könnte was essen”-Gefühl. Es ist das Monster in jeder Abnehmgeschichte. Hier findest du ein paar Tipps & Tricks, wie du den Dauerhunger, den hartnäckigen Appetit, die Gelüste abstellst, besiegst oder zumindest kontrolliert.

Wasser, reichlich kühles, nasses Wasser.
Ob nun tatsächlich ein eiskaltes Wasser oder heißer Tee spielt keine Rolle. Wenn du ein, zwei Gläser trinkst, ist der Körper erstmal ein wenig beschäftigt, der Magen kurzfristig gefüllt. Ein unnötiger Snack weniger.

Schauen, Schneiden, Kauen, Genießen.
Wenn du etwas isst, dann genieß es, iss langsam. Kau, kau, kau, kau. So vergeht nicht nur reichlich Zeit, bis zu wieder konsumieren kannst. Durch die Geschmacksüberreizung hast du für eine Weile genug. Oder hast du schon mal eine übergewichtete Schnecke gesehen?

Gewöhne dich an Hunger.
Hunger haben ist nicht schlimm, du wirst heute nicht verhungern. Wenn du weißt, dass du genug gegessen hast, kannst du auch ein kleines Spiel spielen. Hast du genug mentale Stärke, um einfach nichts zu essen? Schaffst du es bis heute abend?

Ablenkung.
Statt rumzusitzen und Gelüste über Essen zu haben, besuche jemand, bastel etwas, räume auf. Beschäftige Körper und Geist mit etwas Positivem oder zumindest etwas anderem.

Du kennst es doch schon.
Wieso willst du den Mist überhaupt essen? Kuchen, Kekse, Pizza? Du weißt, wie das Zeug schmeckt, du weißt, dass es dir nicht gut tut. Lass es einfach stehen. Das Essen stirbt morgen nicht aus, du kannst es in der Zukunft iiirgendwann essen. Heute nicht.