Anfangen. Ausreden Ende.

Cardio, Sport & Bewegung erträglicher

Cardio-Einheiten erträglicher machen, Tipps & Tricks, um sich unbewusst durch Sport zu quälen.

Der Eintritt ins Bewegungsneuland ist müßig, der Erfolg am Anfang mäßig. Wenn die Ausdauer fehlt, grenzt eine Stunde Cardio an Körperverletzung, Sport ist hier Selbstmord. Die Lunge brennt, die Seite sticht, die Füße tun weh und was ist überhaupt diese Flüßigkeit, die den ganzen Körper benetzt?

Ich bin nicht so frech, zu behaupten, dass dir Sport mit der folgenden Ablenkung auf einmal Spaß macht. Die Unterhaltung macht die Bewegung aber zumindest erträglicher, es ist keine mentale Zeitverschwendung mehr, durch die du dich quälen musst.

Der einfache Gedankengang ist, sich zu verinnerlichen, dass es einfach nur gemacht werden muss. In einer Stunde ist nicht nur alles vorbei. In einer Stunde und einer Minute fühlst du dich sogar gut. Die Freude auf den „Feierabend“ kann dich durch so manche Sporteinheit treiben.

Auch die Unterhaltung kann den Vorgang verschönern. Wer keine Freundin hat, die gerne Ohren kaut und keine Quasseltasche als Ablenkung mitnehmen kann oder will (was ich für wahrscheinlicher halte), kann sich mit diversen Audioholika abschießen. Hier kommen uns klassische CDs sehr gelegen. Die maximale Spieldauer von 72 Minuten wird nur selten ausgenutzt, meist laufen CDs eine Stunde, die perfekte Ausdauersport-Länge. Moderne Alben und besonders Hörbücher und Hörspiele haben oft die ideale Länge für eine Cardio-Session. So kann man dann auch endlich mal wieder behaupten, ein Buch gelesen zu haben, ohne dass die Lüge sofort auffliegt, weil es man es nicht auf die dreistelligen Seiten geschafft hat.

Wer zuhause den Crosstrainer ärgert, stellt das Teil vor den Fernseher und glotzt eine Stunde. Das kann jeder, das mag jeder. Wer Reality-Soaps schaut, behauptet natürlich, dass es eine pädagogisch-wertvolle Dokumentation war, das ist klar. Ob man einen Spielfilm an zwei Tagen schaut oder eine Folge einer Serie, spielt keine Rolle, hauptsache man bleibt in Bewegung und macht keine Verschnaufpause, wenn es spannend wird.

Wer ein Heimtrainer-Rad hat, kann fernsehen, Videospiele zocken, telefonieren oder mit etwas Übung essen und Arbeiten erledigen. Da hier Armfreiheit herrscht, steht hier fast die ganze Welt der Unterhaltung offen. SMS, Einkaufszettel schreiben, Nägel feilen, hier braucht dir wirklich nicht langweilig sein.

Bei einer Laufrunde draußen kann einem schon leichter die Lust vergehen, wenn man über den Boden schleicht. Das Elend beginnt, wenn man auf die Laufstrecke einbiegt: alle fitter, alle schneller, alle dünner. Die jungen Männer laufen Brustfrei, die jungen Frauen auch fast. Mit ihren knappen Kurz-Shorts und Work-Out-Bras. Die neue Sportmode scheint vom horizontalen Gewerbe inspiriert. Da kann einem die Lust vergehen oder man zieht daraus Motivation. Diesen ganzen jungen Hüpfern und Ausdauer-Omis mit Pferdeschwänzen zeigst du es. Wenn du jeden davon nett grüßt und aus deinem roten Schädel angrinst, vergeht die Zeit wie im Flug, du bist 100 Gramm fettfreier und hast es gar nicht gemerkt. Wenn sich Leute auf dem Rückweg befinden, lächeln sie vielleicht zurück. Auch du kannst einen Zwischenerfolg feiern, wenn du nach der Hälfte der Strecke den Rückweg antrittst, Bergfest feiern.

Es gilt einfach, Cardio ist jetzt eben Teil deines Tages. Es muss nicht der Teil sein, auf den du dich freust, aber es gehört dazu. Der Anfang ist immer gleich. „Ich will nicht, ich will nicht, will, will, will nicht.“ Sobald es gemacht ist, ist es aber vorbei.

5 Gedanken zu „Cardio, Sport & Bewegung erträglicher

  1. LittleFoot sagt:

    Als Mann hat man im Sommer echt gute Ablenkung, wenn man Glück hat 😉

    Die Idee mit dem Hörbuch ist echt gut, das werde ich mal machen. Zum Lesen komm ich nämlich wirklich kaum.

    • admin sagt:

      Ja, ich „lese“ seitdem ich laufen geh, auch wieder mehr. Und das mit der Ablenkung ist ja das gleiche in grün bei Frauen… aaaußer bei deiner Freundin, die hat ja nur Augen für dich, LittleFoot 😀

  2. Anke Blume sagt:

    Vielen dank für die guten Motivationstipps, die auf dem blog zu finden sind. Langsam habe ich ein problem: mir gehen die ausreden aus. Ich bin kurz davor in die pralle Sonne raus zugehen und zu joggen. LG Anke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.